ECKART Effect Pigments

Wesel (Deutschland) / Rehovot (Israel), 21. Februar 2017

ALTANA erwirbt Metallografie-Technologie von Landa

Wesel (Deutschland) / Rehovot (Israel), 21. Februar 2017 – Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat eine neuartige Metallografie-Technologie von der israelischen Landa Gruppe erworben. Die erstmals auf der Druckmesse Drupa im Juni vorgestellte Technologie ermöglicht metallische Effekte auf Druckerzeugnissen und spart bis zu 50 Prozent der Kosten herkömmlicher Verfahren wie dem Folientransfer. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den ALTANA Geschäftsbereich ACTEGA Coatings & Sealants übertragen, der die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen wird.

„Mit dieser Technologie-Akquisition stärken wir unsere Position als führender Lösungsanbieter für die Druckindustrie und eröffnen neues Wachstumspotenzial für ALTANA“, so Martin Babilas, Vorstandsvorsitzender von ALTANA. „Wir freuen uns auf die weitere enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Landa, um diese zukunftsträchtige Technologie auf den Markt zu bringen.“

„Die Metallografie-Technologie von Landa hat das Potenzial, sich als nachhaltige Alternative zu den bisher gängigen Verfahren zu entwickeln und damit den Folientransfer für metallische Effekte auf Produktetiketten oder Faltschachteln abzulösen“, so Dr. Roland Peter, Leiter des ALTANA Geschäftsbereichs ACTEGA Coatings & Sealants. Die neuartige Metallografie-Technologie ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch unter Umweltgesichtspunkten nachhaltig, da sie mit erheblich weniger Material, Kosten und Produktionszeit auskommt als herkömmliche Verfahren wie die Kalt- und Heißfolienprägung.

„Wir freuen uns, dass ALTANA sich für unsere Nano-Metallography®-Technologie entschieden hat, denn es gibt dafür keinen besseren Eigentümer“, sagt Benny Landa, Vorsitzender des Vorstands der Landa Gruppe. „Als innovativer Partner seiner Kunden verfügt ALTANA über weitreichende Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der grafischen Industrie.“

„Diese Transaktion ist zudem Ausdruck der bereits im Bereich Landa Digital Printing bestehenden hervorragenden Zusammenarbeit zwischen Landa und ALTANA. Da ALTANA die weitere Entwicklung und die Vermarktung der Metallografie-Technologie übernimmt, können wir uns auf unsere bahnbrechende Nanography®-Technologie für den Digitaldruck konzentrieren“, ergänzt Landa.

Die weitere Entwicklung der Metallografie-Technologie sowie Marketing und Vertrieb werden in Zukunft von der ACTEGA Metal Print GmbH mit Sitz in Lehrte bei Hannover gesteuert. Jan Franz Allerkamp, seit 2010 bei ALTANA, wurde zum Geschäftsführer dieser neu gegründeten Gesellschaft bestellt.

Weitere Informationen enthält eine Videoanimation zur Funktionsweise der neuartigen Metallografie-Technologie (Englisch).

Über ALTANA:
ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de

Über ACTEGA:
ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA und entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen sowie die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch funktionale Eigenschaften wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeit.

Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie.
ACTEGA gehört zu den Marktführern für Überdrucklacke und ist Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Die Produkte von ACTEGA tragen nicht nur dazu bei, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.

Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits einer der weltweit führenden Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B. Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.

www.actega.de

Über Landa
Die von Indigo-Gründer Benny Landa geleitete Landa Corporation besteht aus vier Geschäftsbereichen: Landa Digital Printing, dessen Nanographic Printing® Systeme die Wirtschaftlichkeitslücke der Branche schließt, indem sie die Vielseitigkeit des Digitaldrucks mit der Qualität und Geschwindigkeit des Offset-Drucks kombiniert und kleine bis mittlere Auflagen mit den niedrigsten Seitenkosten der Branche produziert; Landa Labs, die Innovationsgesellschaft der Gruppe, welche die Anwendung von Nanotechnologie unter anderem in den Bereichen alternative Energie, Industriebeschichtungen, Kosmetik, Verpackungen und pharmazeutischen Dosierungstechnologien untersucht; Landa Ventures, der in viel versprechende komplementäre Technologien investiert; und Landa Fund, eine Organisation, die Jugendlichen aus unterprivilegierten Verhältnissen Zugang zu höherer Bildung ermöglicht. Benny Landa ist Inhaber von weltweit über 800 Patenten, deren Zahl er unermüdlich weiter ausbaut und die den von ihm gegründeten Unternehmen eine solide Basis an geistigem Eigentum geben.

www.landanano.com