ECKART

Pasten und Druckfarben für Lebensmittelverpackungen (indirekter Lebensmittelkontakt)

Für die Formulierung von Druckfarben für Lebensmittelverpackungen (nicht DFC) hat ECKART den Handelsnamen FPG (Food Packaging Grade) entwickelt. Wir bieten Druckfarbenlösungen für den Offset-, Tief- und Flexodruck an, die ein Maximum an Leistung und Qualität bei gleichzeitiger Minimierung der potenziellen Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit bieten.

Als Mitglied von EuPIA (European Printing Ink Association) wirkt ECKART intensiv bei der Erstellung von Richtlinien zum Verbraucherschutz mit. 

ECKART hat sich zur Einhaltung der EuPIA-Richtlinie für Druckfarben für Lebensmittelverpackungen verpflichtet. Diese Richtlinie gibt detaillierte Formulierungsempfehlungen. Sie steht unter www.eupia.org zum Download bereit.

Druckfarben für Lebensmittelverpackungen - Metallische Effektpigmentpasten un Druckfarben

Die neue Serie von ECKART für Lebensmittelverpackungen (FPG) wurde als Antwort auf das gestiegene Bewusstsein hinsichtlich der chemischen Migration aus bedruckten Verpackungen in Lebensmittel entwickelt. FPG steht für ein komplettes Portfolio von Effektpigmentpasten und Druckfarben, die speziell für den Druck auf Lebensmittelverpackungen (ohne direkten Lebensmittelkontakt) entwickelt wurden:

  • Niedrige Migration
  • Ohne Testbenzin und Mineralöl formuliert
  • nach der Schweizer Bedarfsverordnung (SR 817.023.21)
  • Produkte für all Druckverfahren
  • verschiedene metallische Silber- und Goldtöne

FPG-Pigmentpasten werden sorgfältig aus ausgewählten Rohstoffen hergestellt, wobei Kreuzkontaminationen vermieden werden.

Alle FPG-Farben unterliegen einer GMP-Produktion und strengen Vorschriften.

Die Formulierung erfolgt gemäß der (EuPIA) Good Manufacturing Practice (GMP) Druckfarben für Materialien mit Lebensmittelkontakt, 4. vollständig überarbeitete Version März 2016:

  • Herstellung unter GMP (gute Herstellungspraxis)
  • Sorgfältige Auswahl der Rohstoffe (chemische Identität, Migrationspotenzial, Verunreinigungen)
  • Analytische Kontrolle von Rohstoffen und Endprodukten (intern/extern)
  • Dedizierte Produktionsausrüstung / Produktionsanweisungen und -prozesse
  • Risikobewertung von Produktionsprozessen (FMEA)
  • Ausbildung des Personals
  • SoCs (Statements of Composition) mit wesentlichen Informationen entlang der Lieferkette stehen den Kunden zur Verfügung

Lösemittelbasierende metallische Effektpigmente für Druckfarben auf Lebensmittelverpackungen

ULTRASTAR und PLATINSTAR

Silberne metallische FPG Effektpigmentdruckfarben für lösemittelbasierende Systeme im Tief- und Flexodruck. Frei von Methoxypropanol, Glykol, DPA und APEO.

Wasserbasierende metallische Effektpigmente für Druckfarben auf Lebensmittelverpackungen

ROTOSTAR Aqua

Druckfarben aus der Reihe ROTOSTAR Aqua FPG 7400 sind wasserbasierende, einkomponentige Flexodruckfarben, geeignet für den Flexodruck auf beschichteten und unbeschichteten Papieren, Kartons und Foliensubstraten. Dazu gehören zum Beispiel Wellpappe, flexible Verpackungen und beschichtete Faltschachteln für Schmalbahn- und Breitbahnanwendungen. Die Druckfarben sind frei von DPA, APEO und BPA. Sie bieten sowohl eine hohe Abriebbeständigkeit als auch eine geringe Schaumbildung.

Ölbasierende metallische Effektpigmente für Druckfarben auf Lebensmittelverpackungen

METALSTAR

METALSTAR FPG 11 Silber und Gold sind migrationsarme, organoleptisch neutrale. einkomponentige leafing Bogenoffsetdruckfarben. Sie eignen sich für die Veredelung von Papier und arton.

UV-trocknende Effektpigmente für Druckfarben auf Lebensmittelverpackungen

ULTRASTAR UV und ROTOSTAR UV

Radikalisch härtende, lösemittelfreie und stabile einkomponentige UV-Effektpigmentdruckfarben.

TOPSTAR UV und METALSTAR UV

Radikalisch unter UV- und LED-Strahlung härtende, lösemittelfreie und stabile einkomponentige Druckfarben.

Metallische Effektpigmentpasten für Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

PLATINVARIO, ROTOVARIO FPG, HYDROXAL FPG und ROTOVARIO UV FPG

Unsere FPG-Pasten basieren sowohl auf leafing und npn-leafing Aluminiumpigmenten als auch auf leafing Bronzepigmenten. Sie sind geeignet für die Formulierung von Tief-, Flexo-, Offset- und Siebdruckfarben für die Veredelung von Papier, Karton und Folie. Alle Pasten sind ohne DPA und APEO.

Abkürzungen für Lebensmittelverpackungen

DPA - Diphenylamin (auch n-Phenylanilin genannt) ist eine aromatische organische Verbindung. Es gehört zur Substanzklasse der sekundären Amine. Diphenylamin gilt als giftig.

APEO - Frei von APEO (Alkylphenolethoxylat).

BPA-ni - Die Abkürzung BPA-NI steht für "Bisphenol A nicht absichtlich hinzugefügt". Während des Produktionsprozesses wird dieser Stoff nicht absichtlich hinzugefügt. Bisphenol A ist eine organisch-synthetische Verbindung, die zur Gruppe der Diphenylmethanderivate und Bisphenole gehört.

BPA weist hormonähnliche Eigenschaften auf, die Bedenken hinsichtlich seiner Eignung in einigen Verbraucherprodukten und Lebensmittelbehältern aufwerfen. Hitze oder Erwärmung, Säuren und Alkaline begünstigen die Freisetzung von Bisphenol A aus dem Polymer.

Kontaktieren Sie einen unserer Experten für Lebensmitteldruckfarben

ECKART Contact

Kontaktformular

Einwilligungserklärung Datenschutz