ECKART

Perlglanzpigmente

Perlglanzpigmente
Perlglanzpigmente

Was genau ist ein Perlglanzpigment?

Perlglanzpigmente, auch bekannt unter dem Namen Interferenzpigmente, sind Effektpigmente, deren optischer Effekt auf Mehrfachreflexion von Licht an dünnen, hochbrechenden Schichten beruht. Ausgangsmaterial kann natürlicher Glimmer, synthetisches Mica (=Fluorophlogopit) oder synthetisch hergestelltes Glas sein. Dünne Plättchen dieser Rohstoffe werden durch hochwertige Beschichtungen, z.B. mit Titandioxid, Eisenoxid oder anderen Metalloxiden, veredelt. Durch das Zusammenspiel von Teilchendicke, Beschichtung, Teilchenform und Basismaterial werden einzigartige Perlglanzpigmente erzeugt, deren Effekte je nach Größe der Pigmentteilchen von seidigem Schimmer bis zu funkelndem Glanz reichen.

Wie funktioniert das Pigment und wie entsteht der Effekt?

Weißes Licht beinhaltet alle Farben die unser optisches Spektrum ausmacht. Wenn wir z.B. ein Pigment mit der Farbe Blau wahrnehmen, sehen wir eigentlich die Reflexion von blauem Licht. Wenn wir einen Gegenstand mit der Farbe Rot wahrnehmen, sehen wir die Reflexion von rotem Licht. 

Perlglanzpigmente, besonders Pigmente aus synthetischen Materialien, sind im Vergleich zu herkömmlichen Pigmenten sehr transparent. Das bedeutet, das weiße Licht verhältnismäßig ungefiltert durch die Pigmente scheinen kann. Die Beschichtung auf den Perlglanzpigmenten, z.B. aus Titandioxid, bewirkt eine Mehrfachbrechung im Pigment. Das Licht wird also an den verschiedenen Grenzflächen gebrochen. Durch diese Phasenverschiebungen des Lichts entstehen sogenannte Interferenzfarben - die Hauptmerkmale von Perlglanzpigmenten.  

Durch die Variation der Beschichtung und der Schichtdicke wird es ermöglicht im Pigment die Reflexion bestimmter Lichtwellenlängen fein abzustimmen und so individuelle und einzigartige Farben zu erzeugen. Bereits kleine Veränderungen der Pigmente können einen großen Einfluss auf den Effekt und die sichtbare Farbe haben.

Was sind typische Eigenschaften dieser Pigmente?

Neben der Dicke und Art des Metalloxids haben Perlglanzpigmente unterschiedliche und definierte Eigenschaften, die ihre Farbe beeinflussen. Hier einige Beispiele:

  • Teilchengröße – die Größe der Plättchen 
  • Teilchengrößenverteilung - eine charakteristische Zusammensetzung von feinen und groben Partikeln, die zur Teilchengrößenverteilungs-Kurve führt 
  • Teilchenausrichtung – die Richtung, nach der sich die Pigmente orientieren
  • Pigmentkonzentration – der Pigmentanteil im Produkt (z.B. Lack, Druckfarbe) 

Wie werden Perlglanzeffekte bei Automobillackierungen eingesetzt?

Im Bereich der Automobillackierung ergänzen Perlglanzpigmente das Spektrum an verfügbaren glänzenden Effekten. Zusammen mit metallischen Effekten verleihen sie Fahrzeugen ein elegantes Äußeres und stehen dabei für Spitzentechnik und Präzision. Dabei sind wegen der großen verfügbaren Farb- und Effektauswahl im OEM-Bereich nahezu keine Grenzen für die Entwicklung von neuen Lackkreationen gesetzt.  

Wie werden Perlglanzpigmente in der Kosmetikindustrie verwendet?

Perlglanzpigmente spielen eine wichtige Rolle in der Kosmetikindustrie. Laut einem Artikel im Happi Magazin ist in diesem Markt bis 2022 ein Wachstum von bis zu 5% zu erwarten. Perlglanzpigmente sind für Kosmetikanwendungen besonders wegen ihrer Farbgebung, Glanz, Schimmer und Glitzer interessant.

In der Kosmetikindustrie wird häufig synthetisches Mica als Basismaterial für die Herstellung von Perlglanzpigmenten verwendet. Als einer der größten internationalen Hersteller für Effektpigmente hat ECKART hier die Produktreihe SYNCRYSTAL entwickelt, die sich besonders für ausgezeichnete Haptik auf der Haut und herausragende chromatische Effekte auszeichnet. 

Wie werden Perlglanzpigmente in der Kunststoffindustrie verwendet?

Bei Kunststoffanwendungen kommen Perlglanzpigmente besonders häufig für die optische Veredelung von Verpackungsprodukten (z.B. Verschlusskappen, Kosmetiktiegeln und Flaschen) zum Einsatz. Auch Haushaltsgeräte und Elektronikprodukte wie Smartphones und Tablets werden gerne durch die glitzernden Effekte von Perlglanzpigmenten veredelt und stechen so durch eine sehr hochwertige Optik des für den Kunden heraus.

Bietet ECKART Perlglanzpigmente an?

Als Hersteller von Perlglanzpigmenten hat ECKART verschiedenen Produktreihen für nahezu jede Anwendung entwickelt. Hierzu zählen:

  • EDELSTEIN
  • LUXAN
  • SYMIC
  • MIRAGE
  • SYNCRYSTAL 

Verschiedene Beschichtungstechnologien dieser Pigmentserien ermöglichen unter anderem den Einsatz von Perlglanzpigmenten auch bei Anwendungen, die besondere Witterungsbeständigkeit erfordern. Hier für hat ECKART die sogenannten CFX bzw. OEM-Varianten entwickelt. Durch verschiedene Feinheiten und exzellente Farbreinheit sind außerdem auch vielfältige Farbkreationen möglich. Gerne beraten wir Sie hier bei der Auswahl Ihres ganz speziellen, für Ihre jeweilige Anwendung geeigneten Perlglanzpigmentes von ECKART.

Sprechen Sie mit einem Experten für Perlglanzpigmente

ECKART Contact

Kontaktformular

Einwilligungserklärung Datenschutz