ECKART

Wesel, 5. November 2020

Dr. Christian Przybyla wird neuer Leiter des ALTANA Geschäftsbereichs ECKART

Wesel, 5. November 2020 – Dr. Christian Przybyla (51) wird zum 1. März 2021 Vorsitzender der Geschäftsführung der in Hartenstein bei Nürnberg beheimateten ECKART GmbH und übernimmt damit auch die weltweite Leitung von ECKART, einem der vier Geschäftsbereiche des Spezialchemiekonzerns ALTANA. Er folgt auf Dr. Wolfgang Schütt, der das Unternehmen zum 28. Februar 2021 auf eigenen Wunsch verlässt, um sich einer neuen Herausforderung außerhalb der ALTANA Gruppe zu widmen. Dr. Christian Przybyla, der bisherige Chief Technology Officer des Geschäftsbereichs ELANTAS, wird in seiner neuen Funktion auch Mitglied der Unternehmensleitung der ALTANA AG.

„Wir freuen uns, mit Dr. Christian Przybyla einen hochkarätigen internen Nachfolger für diese wichtige Position gefunden zu haben, der nicht nur das Unternehmen, sondern vor allem auch unsere internationalen Märkte sehr gut kennt“, so Martin Babilas, Vorstandsvorsitzender der ALTANA AG. „Wir bedauern das Ausscheiden von Dr. Wolfgang Schütt sehr und bedanken uns schon heute ausdrücklich für seine erfolgreiche Tätigkeit sowie seine wichtigen Beiträge zur Weiterentwicklung von ALTANA während seiner 15‑jährigen Beschäftigung in unserem Unternehmen. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg und auch persönlich alles Gute.“

Dr. Christian Przybyla trat im April 2015 als Chief Technology Officer von ELANTAS in die ALTANA Gruppe ein. In dieser Funktion hat er die Forschung & Entwicklung für diesen Geschäftsbereich verantwortet, zuletzt von Korea aus. Bevor der promovierte Chemiker zur ALTANA Gruppe stieß, war er 15 Jahre in unterschiedlichen Management-Positionen bei Akzo Nobel tätig.

Über ALTANA:
ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 65 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten über 6.500 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.
www.altana.de 

Über ECKART:
Die ECKART-Gruppe, ein Unternehmen der ALTANA AG, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Effektpigmenten. Die Unternehmensgruppe entwickelt, produziert und vertreibt mit weltweit rund 1.750 Mitarbeitern Metalleffekt- und Perlglanzpigmente in Pulver-, Pasten- und Pellet-Form sowie Konzentrate, Dispersionen und Druckfarben. ECKART-Produkte finden in der Lack-, und Druckindustrie, der Kunststoff- und Porenbetonindustrie sowie in Kosmetikprodukten Verwendung. Künftig wird ECKART zudem die Optimierung und Entwicklung von Metallpulvern für den 3D-Druck vorantreiben und so neue Anwendungsgebiete erschließen. ECKART ist in über 70 Ländern präsent. 

Umfassende Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten finden Sie auch im Internet unter www.eckart.de